Schiffsprofil zum Segelschiff: "Saint Guénolé BR6773"

Fotos des Segelschiffs:

Klicken Sie in die Fotos, um sie zu vergrößern.

Saint Guénolé BR6773, Volker Gries, Brest/Douarnenez 2004 , 07/2004

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Brest/Douarnenez 2004,
07/2004

Saint Guénolé BR6773, Volker Gries, Les Tonnerres de Brest 2012 , 07/2012

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Les Tonnerres de Brest 2012,
07/2012

Saint Guénolé BR6773, Volker Gries, Les Tonnerres de Brest 2012 , 07/2012

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Les Tonnerres de Brest 2012,
07/2012

Saint Guénolé BR6773, Volker Gries, Les Tonnerres de Brest 2012 , 07/2012

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Les Tonnerres de Brest 2012,
07/2012

Videos mit dem Segelschiff:

Vollbildmodus über Videosteuerleiste möglich.

Technische Daten des Segelschiffs:

Name:Saint Guénolé BR6773
Heimathafen:Plougastel
Nation:FRA
Takelagetyp:SLUP
Schiffstyp:Sloop Coquillier
Baujahr:1948
Werft:Victor Belbeoc'h, Le Fret, FRA
Länge (Rumpf):11.22 m
Breite:4.12 m
Tiefgang:1.88 m
Segelfläche:135 m2
Schiffsrumpf:Holz / Wood

Portrait des Segelschiffs:

Letzte Aktualisierung: 07 Feb 2010

  • Bau 1948 auf der Werft von Victor Belbeoc'h, Le Fret, FRA für die Brüder Laurent aus Keramenez, FRA; 14 Jahre Nutzung in der Fischerei nach Muscheln und Austern
  • seit 1952 motorisiert, Außerdienststellung 1962
  • 1965 von Paul Cornillet erworben, Nutzung für private Freizeitfahrten und als Wohnschiff auf dem Trieux bei Lézardrieux
  • 1979 Nutzung durch die Ecole de Mer du Trégor für Segeltraining auf einem traditionell getakelten Schiff, nach dem Tod von Paul Cornillet 1988 kauft die Schule das Boot und veranlasst eine Generalüberholung auf der Werft Yvon Clochet Treguier, aus der das Boot originalgetreu restauriert hervorgeht
  • 1994 zunächst von der Stadt Morangis und später Lézardrieux, FRA gekauft, 2003 kauft die Stadt Plougastel-Daoulas das Boot und beauftragt das naheliegende Segelzentrum Centre Nautique Armorique mit dem Betrieb, Nutzung als aktiver Traditionssegler zur Traditionspflege und öffentlichen Darstellung bei Hafenfesten in der Region