Schiffsprofil zum Segelschiff: "Bessie Ellen"

Fotos des Segelschiffs:

Klicken Sie in die Fotos, um sie zu vergrößern.

Bessie Ellen, Volker Gries, Brest/Douarnenez 2004 , 07/2004

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Brest/Douarnenez 2004,
07/2004

Bessie Ellen, Volker Gries, Brest/Douarnenez 2004 , 07/2004

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Brest/Douarnenez 2004,
07/2004

Bessie Ellen, Volker Gries, Les Tonnerres de Brest 2012 , 07/2012

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Les Tonnerres de Brest 2012,
07/2012

Bessie Ellen, Volker Gries, Festival Temps Fête sur Douarnenez 2012 , 07/2012

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Festival Temps Fête sur Douarnenez 2012,
07/2012

Videos mit dem Segelschiff:

Vollbildmodus über Videosteuerleiste möglich.

Technische Daten des Segelschiffs:

Name:Bessie Ellen
Ex-Namen:Forsøget
Heimathafen:Plymouth
Nation:GBR
Takelagetyp:KETSCH
Schiffstyp:Gaffelketsch
Baujahr:1904
Werft:W.S. Kelly, Plymouth, England
Loa:35.00 m
Länge (Rumpf):30.50 m
Breite:6.00 m
Tiefgang:3.00 m
Segelfläche:330 m2
Schiffsrumpf:Holz / Wood
Leistung:310 PS
Maschine:Volvo Penta

Portrait des Segelschiffs:

Letzte Aktualisierung: 26 May 2005

  • Kiellegung 1904, Bau erfolgte auf der Werft von William Samuel Kelly aus Turnchapel (Plymouth), Stapellauf 1907, Kauf durch John Chichester, Registrierung in Barnstaple
  • Verwendung zum Transport von Frachten entlang der Küste Englands und zum Festland
  • im Januar 1910 Grundberührung bei Morte Stone im Gebiet von Morte Point, Schäden am Kiel, zweimalige Reparatur in Appledore
  • 1917 Einbau einer Hilfsmaschine, ein 25 PS Widdop Paraffin Motor, Verringerung der Rigghöhe, um die Bedienung des Schiffs mit weniger Crew zu ermöglichen
  • im Februar 1920 kam John Chichester bei einem Unfall an Bord ums Leben, seine Frau organisierte den Schiffsbetrieb weiterhin, Sohn Jack Chichester wurde Kapitän bis Ende der 1920er Jahre
  • Transport von Gütern zwischen England und Irland auch während des 2. WK
  • Kauf durch dänischen Kapitän Christian Moller in Braunton 1947 mit der Absicht, das Schiff im Küstenhandel in dänischen Gewässern einzusetzen, Überführung nach Frederikshavn, Nordjütland, Umbenennung in "Forsøget", Reduzierung des Riggs und Einbau einer neuen Maschine (1 Zyl. Hundested Diesel)
  • weiterhin zum Transport von Eisengütern im Einsatz bis in die 1970er Jahre, danach zu klein für profitable Transportaufgaben, aufgelegt zum Verkauf
  • Kauf durch Ole Pietersen, Beginn einer Restauration und Wiederherstellung der Ketsch-Takelung, aus Altersgründen konnte Pietersen die Arbeiten nicht vollenden, erneutes Auflegen in Svendborg auf der Werft von J. Ring Andersen für die nächsten 20 Jahre
  • Kauf durch Nikki Alford im Mai 2000 in Dänemark, "Bessie Ellen" verließ Svendborg im Mai 2001
  • Fortführung der Restauration möglichst in seinen originalen Ausgangszustand von vor dem 2. WK, aber ebenso Beachtung moderner Sicherheitsbestimmungen
  • heute für private Chartertörns und Sail Training im Einsatz
  • "Bessie Ellen" bietet Plätze für Jugendliche und Jugendarbeit unter Segeln, junge Menschen sollen die Chance erhalten, sich in einem Arbeitsprozess und Team zu bewähren
  • Teilnahme an der Großseglerregatta in der Ostsee 2003 und dem Seglerfestival im französischen Douarnenez 2004.
  • Benennung nach den zwei Töchtern des ersten Eigners Ellen und Bessie

Letzte erfasste Schiffsposition:

Darstellung der Karte mit Unterstützung durch FleetMon.com

Letzte erfasste Schiffsposition der Bessie Ellen

Kontakt über:

Website (English, 15 May 2005):
http://www.bessie-ellen.com/
S/V Bessie Ellen: Informationen über Projekt und Schiff, Sponsoren, News, Fotogallerie, Kontaktadresse