Schiffsprofil zum Segelschiff: "Royal Louise"

Fotos des Segelschiffs:

Klicken Sie in die Fotos, um sie zu vergrößern.

Royal Louise, Werner Jurkowski, Berlin-Grünau , 09/2000

Quelle, Ort, Datum:
Werner Jurkowski,
Berlin-Grünau,
09/2000

Royal Louise, Werner Jurkowski, Berlin-Grünau , 09/2000

Quelle, Ort, Datum:
Werner Jurkowski,
Berlin-Grünau,
09/2000

Royal Louise, Werner Jurkowski, Berlin-Grünau , 09/2000

Quelle, Ort, Datum:
Werner Jurkowski,
Berlin-Grünau,
09/2000

Technische Daten des Segelschiffs:

Name:Royal Louise
Heimathafen:Berlin
Nation:GER
Takelagetyp:VOLLSCHIFF
Schiffstyp:Miniaturfregatte
Baujahr:1996-1998
Werft:Yachtwerft Berlin, GER
Loa:17.81 m
Länge (Rumpf):15.83 m
Breite:4.40 m
Tiefgang:1.60 m
Segelfläche:150 m2
Schiffsrumpf:Holz / Wood
Leistung:138 PS
Maschine:MAN Diesel

Portrait des Segelschiffs:

Letzte Aktualisierung: 17 Apr 2004

  • die ursprüngliche "Royal Louise" wurde 1831 in England auf der königlichen Schiffswerft in Woolwich als 1/3 große Replik der Fregatten des 18. Jahrhunderts gebaut
  • diente als Geschenk des Königs William IV an König Friedrich Wilhelm III von Preussen, Überführung nach Berlin über Hamburg im Mai 1832
  • verwendet bis mind. 1914, beheimatet auf den Seen der Havel nahe der Residenz des Königs in Potsdam seit 1842
  • 1891 Generalüberholung und Reparatur der "Yacht"
  • während der Winter Unterbringung in einem Bootshaus auf der Pfaueninsel nahe Potsdams, hier überlebte sie auch den 1. Weltkrieg
  • Verkauf an die Reichsmarine 1934/35, in den 1930er Jahren nach Kiel überführt und durch die Reichsmarine überholt, sie wurde Denkmal in Kiel, überstand den 2. Weltkrieg, wurde aber auf Befehl britischer Komandanten nach dem Krieg 1947 verschrottet
  • die heutige "Royal Louise" wurde 1996-98 auf der Yachtwerft Berlin durch Langzeitarbeitslose gebaut, Taufe 1997, nach kurzer Unterbrechnung fertiggestellt im Auftrag der BTG Consult Berlin unter Aufsicht der Firma Navcon (naval consulting) Wolgast, Takelung entspricht sehr dem Original, Stapellauf 1998 an der Dahme, Beginn erster Segelversuche
  • sollte für Charterzwecke dienen, hauptsächlich für Politiker und Firmen sowie deren Gäste, Ausstattung mit luxuriöser Einrichtung, lizensiert für Binnenwasserbereiche
  • stand 2003 in Berlin zum Verkauf, erworben durch den Royal Louise e.V. Yacht- und Schiffahrtsverein zu Potsdam, nach Instandsetzung soll die Miniaturfregatte im Mai 2004 Classic Sail in Berlin wieder in Betrieb genommen werden

Kontakt über:

Website (deutsch, 30 Oct 2004):
http://www.royal-louise.de/
Royal Louise: Website des Betreibervereins mit Fotos und Hauptinformationen zum Schiff