Schiffsprofil zum Segelschiff: "Greta"

Fotos des Segelschiffs:

Klicken Sie in die Fotos, um sie zu vergrößern.

Greta, Volker Gries, Rum-Regatta 2004 , 05/2004

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2004,
05/2004

Greta, Volker Gries, Rum-Regatta 2005 , 05/2005

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2005,
05/2005

Greta, Volker Gries, Rum-Regatta 2005 , 05/2005

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2005,
05/2005

Greta, Volker Gries, Rum-Regatta 2016 , 05/2016

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2016,
05/2016

Greta, Volker Gries, Rum-Regatta 2016 , 05/2016

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2016,
05/2016

Greta, Volker Gries, Rum-Regatta 2018 , 05/2018

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2018,
05/2018

Greta, Volker Gries, Rum-Regatta 2018 , 05/2018

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2018,
05/2018

Greta, Volker Gries, Rum-Regatta 2018 , 05/2018

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2018,
05/2018

Greta, Volker Gries, Rum-Regatta 2018 , 05/2018

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2018,
05/2018

Videos mit dem Segelschiff:

Vollbildmodus über Videosteuerleiste möglich.

Technische Daten des Segelschiffs:

Name:Greta
Ex-Namen:Tykke Venn, Magellan, Inga
Heimathafen:Flensburg
Nation:GER
Takelagetyp:KUTTER
Schiffstyp:Elbfischkutter
Baujahr:1904
Werft:Schierhorn Werft, Cranz/Elbe, GER
Loa:13.50 m
Länge (Rumpf):10.00 m
Breite:3.15 m
Tiefgang:1.40 m
Segelfläche:65 m2
Schiffsrumpf:Holz / Wood
Leistung:22 PS
Maschine:Sabb Diesel

Portrait des Segelschiffs:

Letzte Aktualisierung: 04 Apr 2021

  • für den Fischfang auf der Elbe gebaut
  • 1965 Kauf durch den Schiffsbauingenieur Ernst Moritz Arndt aus Hamburg-Wedel, Umbenennung in "Inga", viele konstruktive Umbauten am Schiff, u.a. Abdichtung der Fischbünn, Yachtaufbau auf dem Mitteldeck, ersetzen der Luggertakelung durch eine Gaffeltakelung
  • im Mai 1972 Verkauf an Kay Greiser, Hamburg; Umbenennung in "Magellan"
  • im Herbst 1972 Verkauf an Paul Kostrewa, Weeseby an der Schlei, Entfernung der Aufbauten und durch einen anderen Aufbau ersetzt
  • Ende der 1970er Jahre Ersteigerung durch Gunther Silke, Flensburg
  • 1979 von einer Eignergeminschaft aus Günther Wulf und Jürgen Falk erworben, Umbenennung in "Tykke Venn"
  • ab 1982 auf der Werft Michaelsen in Sonderburg nach Plänen des Altonaer Landesmuseums generalrestauriert
  • viele Jahre Nutzung in Flensburg und Hamburg als aktives Traditionsschiff
  • dann in Hamburg aufgelegt, Mangels Pflege verschlechterte sich ihr Zustand
  • 2015 Rückkehr nach Flensburg, 2016 Gründung eines Fördervereins in Flensburg, der das Schiff seitdem unterhält, pflegt und vorwiegend für die Jugendarbeit unter Segeln nutzt
  • Schiff ähnelt stark einem anderen Elbfischkutter mit gleichem Namen, ist von diesem außerlich durch die Form des Hecks zu unterscheiden hier beschriebene "Greta" hat ein Kanuheck während das andere Schiff ein Kutterheck mit Überhang und Spiegel hat

Kontakt über:

Website (deutsch, 04 Apr 2021):
https://www.greta-flensburg.de/new
Elbkutter Greta: Website des Fördervereins, Geschichte und Fotos zum Schiff, Möglichkeiten zur Unterstützung und Mitgliedschaft, Aktivitäten, Kontakt

Literatur zum Weiterlesen:

Wir empfehlen folgende Literaturquellen für weitere eigene Recherchen. Die durch gekennzeichneten Quellen wurden bei der Erstellung oder zum Kreuzvergleich von Schiffsporträts und Daten verwendet.

Rainer Prüß, Gerd Büker
"Hafenblatt Museumshafen Flensburg e.V."
1995
(Heft Nr. 9, Sonderheft)
Seite: 21 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Thomas Fenske
"Die schönsten Traditionssegler in Deutschland"
Verlag Rolf Kelling-Eischeid, Kiel 1987 ISBN: 3-924381-12-7
(1. Auflage)
Seite: 18 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung
(kurzer beschreibender Text)