Schiffsprofil zum Segelschiff: "Falls of Clyde"

Technische Daten des Segelschiffs:

Name:Falls of Clyde
Heimathafen:Honolulu
Nation:USA
Takelagetyp:4-MAST-VOLLSCHIFF
Baujahr:1878
Werft:Russell & Co., Port Glasgow, GBR
Loa:98.50 m
Länge (Rumpf):85.30 m
Breite:12.20 m
Tiefgang:6.40 m
Segelfläche:3400 m2
Schiffsrumpf:Stahl / Steel
Maschine:keine/none

Portrait des Segelschiffs:

Letzte Aktualisierung: 21 Feb 2014

  • gilt als das einzige aufgetakelte 4-Mast-Vollschiff aus der Zeit der großen Segelschiffahrt und der einzige erhaltene Öltanker unter Segeln
  • 1878-98 als britischer Stückgutfrachter vorwiegend nach Indien im Einsatz
  • zwischen 1898 und 1901 grundlegende Veränderungen am Schiff nach dem Verkauf an amerikanische Eigner und ihrer Indienststellung als frachtfahrendes Passagierschiff, 1899 als 4-Mast-Bark umgetakelt, bis 1907 Frachtsegler an der Westküste der Vereinigten Staaten, vorwiegend zwischen Hawaii und dem Festland
  • 1907 von der "Associated Oil Co." Gesellschaft gekauft und zum segelnden Öltaker umgebaut, einige Eignerwechsel und Fahrten zwischen Amerika und Dänemark, nach 1922 37 Jahre lang schwimmendes Öllager und Benzindepot in Alaska, Entfernung der Takelage
  • zwischen 1959-63 neuer Eigner William W. Mitchell aus Ketchikan, USA; in Seattle aufgelegt
  • 1963 brachte das Volk von Hawaii in einer spektakulären Geldsammlung ca. 25.000 Dollar auf und verhinderte, dass der Segler als Wellenbrecher versenkt wurde; Überführung nach Honolulu, Restauration als Vollschiff, Ausbau und Takelung verzögerten sich immer wieder durch widrige Umstände, wie einen Hurrikan
  • 1968 an das Bishop Museum abgegeben und als Museumsschiff eröffnet, die Restauration war im August 1983 endlich fertiggestellt und sie lag dann am bekannten Hawaii Maritime Center, Pier 7, Honolulu
  • National Historic Landmark der USA seit 1989
  • auf Grund fehlender Pflege und finanzieller Mittel Verschlechterung des Zustands des Schiffs, 2008 Ankündigung des Bishop Museums einer Versenkung als Wellenbrecher, falls keine finanzielle Unterstützung erfolgt
  • Gründung einer gemeinnützigen Gemeinschaft "Friends of Falls of Clyde", die das Schiff übernahm und mit einer Restauration begann

Kontakt über:

Website (English, 03 Apr 2011):
http://www.cr.nps.gov/maritime/nhl/falls.htm
Falls of Clyde - National Historic Landmark Study: ein aktuelles Foto und mehrere mit historischen Ansichten, ausführliche Beschreibung der Geschichte des Schiffs, Referenzen in der Literatur

Website (English, 28 Feb 2011):
http://www.friendsoffallsofclyde.org/
Falls of Clyde: Website der Eigner mit Geschichte und Fotos, Aktivitäten, Kontaktadresse

Literatur zum Weiterlesen:

Wir empfehlen folgende Literaturquellen für weitere eigene Recherchen. Die durch gekennzeichneten Quellen wurden bei der Erstellung oder zum Kreuzvergleich von Schiffsporträts und Daten verwendet.

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 1997 ISBN: 3-7688-0483-6
(9. aktualisierte Auflage)
Seite: 338 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Beken of Cowes, Eric C. Abranson
"Segelschiffe der Welt"
Edition Maritim 1995 ISBN: 3-89225-314-5
(engl. Originalausgabe: "Sailing Ships of the World", 1992, Thomas Reed Publications Ltd.)
Seite: 94 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Giancarlo Schiavoni
"Unter Segeln, die grossen Windjammer auf den Weltmeeren"
Koehlers Verlagsgesellschaft mbH 1994 ISBN: 3-7822-0605-3
(ital. Originalausgabe: "La nave a vela")
Seite: 201 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung

Ingrid Schmidt
"Maritime Oldtimer, Museumsschiffe aus 4 Jahrhunderten"
Edition Leipzig 1986
Seite: 41 Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

"Faszination Segelschiffe"
Ein interaktives Informationssystem auf CD-ROM 1998
(2. überarbeitete Auflage)
Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz Quelle mit Kontaktadresse
(Gemälde und Foto)

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 2002 ISBN: 3-7688-0483-6
(10. aktualisierte und erweiterte Auflage)
Seite: 380 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz