Schiffsprofil zum Segelschiff: "Kaiwo Maru II"

Fotos des Segelschiffs:

Klicken Sie in die Fotos, um sie zu vergrößern.

Kaiwo Maru II, Werner Jurkowski, Sail Boston 2000 , 07/2000

Quelle, Ort, Datum:
Werner Jurkowski,
Sail Boston 2000,
07/2000

Kaiwo Maru II, Werner Jurkowski, Sail Boston 2000 , 07/2000

Quelle, Ort, Datum:
Werner Jurkowski,
Sail Boston 2000,
07/2000

Kaiwo Maru II, Werner Jurkowski, Sail Boston 2000 , 07/2000

Quelle, Ort, Datum:
Werner Jurkowski,
Sail Boston 2000,
07/2000

Technische Daten des Segelschiffs:

Name:Kaiwo Maru II
Heimathafen:Tokio
Nation:JAPAN
Takelagetyp:4-MAST-BARK
Baujahr:1984
Werft:Sumitomo Heavy Industries Uraga Shipyard
Loa:110.10 m
Breite:13.80 m
Tiefgang:6.50 m
Segelfläche:2760 m2
Schiffsrumpf:Stahl / Steel
Leistung:3000 PS
Maschine:Diesel

Portrait des Segelschiffs:

Letzte Aktualisierung: 15 Jan 2011

  • Stapellauf am 7. März 1989, Indienststellung am 16. September 1989 als Ersatz für ihren Vorgänger, die "Kaiwo Maru I", die heute im Hafen von Tokio als stationäres Segelschulschiff verwendet wird
  • gewann die Boston Teapot Trophy der International Sail Training Association (ISTA) gleich 1990, 1991, 1994, 1995, bis 2000 insgesamt 4 Mal, der Preis wird an das Schiff vergeben, welches innerhalb von 124 Stunden unter Segeln die längste Strecke zurücklegt, 1995 wurde der bisher ungebrochene Rekord von 1394 Seemeilen aufgestellt
  • nahm an den Feierlichkeiten in New York und Boston 1992 anläßlich des 500. Jahrestages der Entdeckung von Amerika durch Christoph Kolumbus teil, 1997 Teilnahme an der Tallship Race von Kagoshima nach Osaka, segelte die OpSail 2000 mit Teilnahme an der Regatta von Boston nach Halifax, wobei sie in ihrer Klasse und insgesamt siegreich war
  • im Herbst 2004 durch einen Taifun an der Küste Japans (Toyama) gestrandet, alle Besatzungsmitglieder konnten gerettet werden, das Schiff jedoch erlitt schwere Schäden, "Kaiwo Maru II" wurde später geborgen und im April 2005 in eine Werft gebracht, wo sie voraussichtlich bis Ende 2005 repariert wird
  • 2010 Besuch in San Francisco, USA anlässlich einer Reise auf den Spuren der "Kanrin Maru", die als erstes japanisches Schiff 1860 offiziell die USA besuchte
  • "Kaiwo" bedeutet "König der Meere", der Begriff "Maru" wird im allgemeinen den Namen der meisten japanischen Handelsschiffe angefügt und steht sowohl für Zuneigung als auch für das Streben nach einem Ziel

Letzte erfasste Schiffsposition:

Darstellung der Karte mit Unterstützung durch FleetMon.com

Letzte erfasste Schiffsposition der Kaiwo Maru II

Kontakt über:

Website (Japanese, 05 Jun 2001):
http://www.kaiwomaru.jp/
Kaiwo Maru II: Website des Schiffs mit vielen Fotos

Website (Japanese/English, 16 Jul 2001):
http://www.kohkun.go.jp/
Welcome to Training Ships: Website des National Institute for Sea Training, Informationen über die Schiffe, Kontaktadresse, Fotos, Links

Literatur zum Weiterlesen:

Wir empfehlen folgende Literaturquellen für weitere eigene Recherchen. Die durch gekennzeichneten Quellen wurden bei der Erstellung oder zum Kreuzvergleich von Schiffsporträts und Daten verwendet.

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 1997 ISBN: 3-7688-0483-6
(9. aktualisierte Auflage)
Seite: 183 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Ollivier Puget
"Windjammer der Welt"
Edition Maritim 1999 ISBN: 3-89225-396-X
(franz. Originalausgabe: "Les Plus Beaux Voiliers Du Monde", 1997)
Seite: 102 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung

Giancarlo Schiavoni
"Unter Segeln, die grossen Windjammer auf den Weltmeeren"
Koehlers Verlagsgesellschaft mbH 1994 ISBN: 3-7822-0605-3
(ital. Originalausgabe: "La nave a vela")
Seite: 47, 126 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung

"Faszination Segelschiffe"
Ein interaktives Informationssystem auf CD-ROM 1998
(2. überarbeitete Auflage)
Quelle mit Abbildung Quelle mit Datensatz Quelle mit Kontaktadresse

Thaddeus Koza
"Tall Ships - the Fleet of the 21th Century"
Tide-Mark Press, East Hartford 2000 ISBN: 1-55949-551-0
(http://www.tallshipsinternational.com/)
Seite: 126 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 2002 ISBN: 3-7688-0483-6
(10. aktualisierte und erweiterte Auflage)
Seite: 197 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz