Schiffsprofil zum Segelschiff: "Albatros"

Fotos des Segelschiffs:

Klicken Sie in die Fotos, um sie zu vergrößern.

Albatros, Werner Jurkowski, Rostock , 07/1991

Quelle, Ort, Datum:
Werner Jurkowski,
Rostock,
07/1991

Albatros, Volker Gries, Rum-Regatta 2008 , 05/2008

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2008,
05/2008

Albatros, Volker Gries, Rum-Regatta 2009 , 05/2009

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2009,
05/2009

Albatros, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2014 , 08/2014

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2014,
08/2014

Videos mit dem Segelschiff:

Vollbildmodus über Videosteuerleiste möglich.

Technische Daten des Segelschiffs:

Name:Albatros
Ex-Namen:Dagmar Larsen, Iris Thy, Esther Lohse
Heimathafen:Bremerhaven
Nation:GER
Takelagetyp:3-MAST-TOPPSEGELSCHONER
Baujahr:1942
Werft:K.A. Tommerup, Hobro, DK
Loa:35.70 m
Breite:6.90 m
Tiefgang:3.40 m
Segelfläche:292 m2
Schiffsrumpf:Holz / Wood
Leistung:120 PS
Maschine:Alpha Diesel

Portrait des Segelschiffs:

Letzte Aktualisierung: 02 Nov 2000

  • 1942 in D„nemark als frachtsegelnde Galeasse auf Kiel gelegt, erster Name "Dagmar Larsen", fischte in der Nordsee
  • 1951 erstmals verkauft und Umbenennung in "Iris Thy", 1953 Reduzierung der Takelage
  • 1957 neue Eigner, 1961 weiterer Eignerwechsel, Umbenennung in "Ester Lohse", Heimathafen auf Bornholm, diente als Steinfischer für den Bau von Häfen und Uferbefestigungen
  • Anfang der siebziger Jahre ging das Schiff nach England nach Colchester und wurde als Dreimast-Toppsegelschoner geriggt, umfassende Reparatur, Umbau für Fahrten mit Passagieren, zeitweise für Filmaufnahmen genutzt
  • 1978 von CLIPPER "Deutsches Jugendwerk zur See" erworben und in "Albatros" umbenannt, umfassend restauriert, neu aufgeplankt und Erneuerung der Takelage, seitdem wird auf dem Schiff sozialp„dagogische Jugendarbeit unter Segeln geleistet
  • Ein Auszug aus der Satzung erkl„rt die Aufgaben des Vereins: "Der Zweck des Vereins ist, allen an der Segelschifffahrt interessierten Jugendlichen Gelegenheit zu geben, auf geeigneten Segelschiffen unter fachkundiger und p„dagogischer Anleitung traditionelle Seemannschaft kennenzulernen."
  • Segelgebiet von April bis Oktober meist in der Ostsee

Literatur zum Weiterlesen:

Wir empfehlen folgende Literaturquellen für weitere eigene Recherchen. Die durch gekennzeichneten Quellen wurden bei der Erstellung oder zum Kreuzvergleich von Schiffsporträts und Daten verwendet.

Thomas Fenske
"Die schönsten Traditionssegler in Deutschland"
Verlag Rolf Kelling-Eischeid, Kiel 1987 ISBN: 3-924381-12-7
(1. Auflage)
Seite: 98 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung
(kurzer beschreibender Text)

Ollivier Puget, Jean-Noël Darde
"Partir sur les Grand Voiliers - Le guide pour embarquer"
Guides Balland 2000 ISBN: 2-7158-1277-9
Seite: 40 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz Quelle mit Kontaktadresse

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 1997 ISBN: 3-7688-0483-6
(9. aktualisierte Auflage)
Seite: 70 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Monika Kludas
"Mitsegeln auf Sail-Training-Schiffen - Ein praktisches Handbuch der S.T.A.G. mit Schiffsportraits"
Nordwestdeutsche Verlagsgesellschaft Bremerhaven ISBN: 3-927 857-61-0
Seite: 50 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Anthony Churchill
"Sail to Adventure"
ISBN: 0 948337 05 2
Seite: 29 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Kontaktadresse

Gert Uwe Detlefsen, Stefan Lipsky, Heinz Trost
"Veteranen- und Museumsschiffe"
Verlag Gert Uwe Detlefsen 1997 ISBN: 3-928473-34-4
(3. umfassend erweiterte Auflage)
Seite: 13 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz Quelle mit Kontaktadresse

"Faszination Segelschiffe"
Ein interaktives Informationssystem auf CD-ROM 1998
(2. überarbeitete Auflage)
Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz Quelle mit Kontaktadresse

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 2002 ISBN: 3-7688-0483-6
(10. aktualisierte und erweiterte Auflage)
Seite: 80 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Peter Rath
"Hanse Sail Rostock - Wo man sich begegnet"
Hanse Sail Verein Rostock e.V. 2005
(http://www.hansesail.com/)
Seite: 22 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Klaus Schrage
"Die Segelschiffe"
Pro Business 2004 ISBN: 3-937343-48-2
(Brigantine Phoenix, Gaffelketsch Grethe Witting u.a.)
Seite: 133-134 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz