Schiffsprofil zum Segelschiff: "Khersones"

Fotos des Segelschiffs:

Klicken Sie in die Fotos, um sie zu vergrößern.

Khersones, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 1997 , 08/1997

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 1997,
08/1997

Khersones, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 1997 , 08/1997

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 1997,
08/1997

Khersones, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 1999 , 08/1999

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 1999,
08/1999

Khersones, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2000 , 08/2000

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2000,
08/2000

Khersones, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2002 , 08/2002

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2002,
08/2002

Khersones, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2003 , 08/2003

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2003,
08/2003

Khersones, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2003 , 08/2003

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2003,
08/2003

Technische Daten des Segelschiffs:

Name:Khersones
Heimathafen:Kertsch
Nation:UKR
Takelagetyp:VOLLSCHIFF
Baujahr:1988
Werft:Stocznia Gdanska, Gdansk, PL
Loa:109.40 m
Länge (Rumpf):94.20 m
Breite:14.00 m
Tiefgang:6.70 m
Segelfläche:2771 m2
Schiffsrumpf:Stahl / Steel
Leistung:1140 PS
Maschine:2 x 570 PS Cegielski Sulzer

Portrait des Segelschiffs:

Letzte Aktualisierung: 09 Jan 2011

  • gehört zu einer Serie von modernen Segelschiffen, die von schlichter Sachlichkeit geprägt sind; in den 80er Jahren wurden auf der Gdansker Werft insgesamt sechs typgleiche Vollschiffe gebaut, Schwesternschiffe sind die "Druzhba" (1987), "Mir" (1987), "Pallada" (1988) und "Nadezhda" (1989), etwas kleiner das erste Schiff der Serie, die "Dar Mlodziezy" (1981)
  • Kiellegung am 24.12.1987, Indienststellung am 20.03.1989
  • seit 1991 unter ukrainischer Flagge laufend, erhalten Kursanten in technisch modern und sinnvoll angelegten Räumen eine solide maritim- nautische Ausbildung zu künftigen Offizieren; durch zahlende Mitsegler (Trainees) werden hohe Unterhaltungskosten des Schiffs gestützt, Eigner ist das Kerch Marine Technological Institut
  • seit 1991 als Segelschulschiff für jeweils Kadetten und Crew-Mitglieder, bietet gleichzeitig Mitsegelern als Passagiere Platz, die auch am Betrieb des Schiffs teilnehmen können
  • Am 26. Januar 1997 haben sich Schiff und Crew in die bleibende Chronik der Segelschiffahrt-Geschichte eingetragen. Es gelang der "Khersones", das gefürchtete Kap Horn nur unter Segeln zu umrunden (Windstärke 7-8, gute Sicht, voller Regenbogen überm Kap). Kapitän Sukhina und Crew wurde am 27.4. 1997 in Rostock die Trophäe "Albatros" vom Kap-Hornier Admiral Benavente (Chile) verliehen.
  • nimmt an vielen Sailveranstaltungen teil, Teilnehmer der Sail Bremerhaven, war lange Flaggschiff der Hanse Sail Rostock
  • 2006 Auslaufverbot durch das ukrainische Agrarministerium, liegt seitdem in Kertsch an der Kette, die Folge waren umfangreiche Schadenersatzforderungen durch Investoren, besonders deutsche Freundeskreise versuchen seitdem, das Schiff zu unterstützen, um es wieder unter Segel zu bringen
  • Name Khersones nach einer über 2000 Jahre alte griechische Siedlung auf dem Gebiet des heutigen Sevastopol

Kontakt über:

Website (deutsch, 09 Jan 2011):
http://www.khersones-x.de/
Khersones: Website von Freunden der Khersones zur Unterstützung und Dokumentation von Aktivitäten, um das Schiff wieder an den Wind zu bringen

Literatur zum Weiterlesen:

Wir empfehlen folgende Literaturquellen für weitere eigene Recherchen. Die durch gekennzeichneten Quellen wurden bei der Erstellung oder zum Kreuzvergleich von Schiffsporträts und Daten verwendet.

Ollivier Puget, Jean-Noël Darde
"Partir sur les Grand Voiliers - Le guide pour embarquer"
Guides Balland 2000 ISBN: 2-7158-1277-9
Seite: 102 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz Quelle mit Kontaktadresse

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 1997 ISBN: 3-7688-0483-6
(9. aktualisierte Auflage)
Seite: 314 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Ollivier Puget
"Windjammer der Welt"
Edition Maritim 1999 ISBN: 3-89225-396-X
(franz. Originalausgabe: "Les Plus Beaux Voiliers Du Monde", 1997)
Seite: 104 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung

Giancarlo Schiavoni
"Unter Segeln, die grossen Windjammer auf den Weltmeeren"
Koehlers Verlagsgesellschaft mbH 1994 ISBN: 3-7822-0605-3
(ital. Originalausgabe: "La nave a vela")
Seite: 133 Quelle mit Abbildung

Anthony Churchill
"Sail to Adventure"
ISBN: 0 948337 05 2
Seite: 94 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Kontaktadresse

"Faszination Segelschiffe"
Ein interaktives Informationssystem auf CD-ROM 1998
(2. überarbeitete Auflage)
Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz Quelle mit Kontaktadresse

Thaddeus Koza
"Tall Ships - the Fleet of the 21th Century"
Tide-Mark Press, East Hartford 2000 ISBN: 1-55949-551-0
(http://www.tallshipsinternational.com/)
Seite: 106 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 2002 ISBN: 3-7688-0483-6
(10. aktualisierte und erweiterte Auflage)
Seite: 352 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Peter Rath
"Hanse Sail Rostock - Wo man sich begegnet"
Hanse Sail Verein Rostock e.V. 2005
(http://www.hansesail.com/)
Seite: 118,290 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz