Schiffsprofil zum Segelschiff: "Amphitrite"

Fotos des Segelschiffs:

Klicken Sie in die Fotos, um sie zu vergrößern.

Amphitrite, Werner Jurkowski, Rostock , 07/1991

Quelle, Ort, Datum:
Werner Jurkowski,
Rostock,
07/1991

Amphitrite, Volker Gries, Kieler Woche 2012 , 06/2012

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Kieler Woche 2012,
06/2012

Amphitrite, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2015 , 08/2015

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2015,
08/2015

Amphitrite, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2015 , 08/2015

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2015,
08/2015

Amphitrite, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2015 , 08/2015

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2015,
08/2015

Amphitrite, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2015 , 08/2015

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2015,
08/2015

Amphitrite, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2015 , 08/2015

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2015,
08/2015

Amphitrite, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2016 , 08/2016

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2016,
08/2016

Amphitrite, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2016 , 08/2016

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2016,
08/2016

Amphitrite, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2016 , 08/2016

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2016,
08/2016

Amphitrite, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2016 , 08/2016

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2016,
08/2016

Videos mit dem Segelschiff:

Vollbildmodus über Videosteuerleiste möglich.

Technische Daten des Segelschiffs:

Name:Amphitrite
Ex-Namen:Hinemoa, Joyfarer, Dolores, Amphitrite af Stockholm
Heimathafen:Bremen
Nation:GER
Takelagetyp:3-MAST-SCHONER
Baujahr:1887
Werft:Camper & Nicholsons, Gosport, England
Loa:44.30 m
Länge (Rumpf):38.30 m
Breite:5.70 m
Tiefgang:3.70 m
Segelfläche:543 m2
Schiffsrumpf:Holz / Wood
Leistung:360 PS
Maschine:Mercedes Diesel

Portrait des Segelschiffs:

Letzte Aktualisierung: 02 Nov 2000

  • ursprünglich für Lt. MacGregor aus Somerset 1884-87 auf der Werft Camper und Nicholson in Gosport/Südengland gebaut, erster Name war "Amphitrite", Takelung als Schoner
  • wechselte in den folgenden Jahren nach Britannien, Schweden, Frank- reich und Deutschland und damit auch seinen Namen, wechselte oft Žuáeres und Takelage, war Rennyacht, Barkentine und Dreimast-Gaffelschoner
  • zwischen 1890 und den frühen 1920er Jahren Teilnahme an mehreren Wettfahrten
  • 1893 erworben durch Sir Frederik Willis, London
  • 1899 wurde Alfred Henry Littleton, London Eigner des Schiffs
  • 1900 in "Dolores" umbenannt, neuer Eigner wurde A. Spence Hitchman, Dorset
  • 1906 neuer Eigner Henry Ulick Lascelles, 5th Earl of Harewood, Leeds
  • 1911 weiterer Eignerwechsel, George Hamilton Fletcher, Dorset, benannte das Schiff in "Joyfarer" um
  • 1914 kaufte Henry Peech, London das Schiff und nannte sie "Hinemoa"
  • 1914-19 verschiedene Umbauten, 1915 mit Maschine ausgerüstet
  • 1919 Eignerwechsel Lancelot W. Dent, London
  • 1921 wurde Lt. Älla Molgneux Berkeley Gage, Falmouth, Eigner und benannte sie 1922 zurück in "Amphitrite"
  • 1925 Einbau einer anderen Schiffsmaschine
  • 1937 Eigner Lt. Colonel Arthur Jocelyn Gare, 6th Earl of Arran, Cornwall.
  • 1939 Eigner Lt. Colonel A. G. Arundel Evans, Dartmouth.
  • 1942 Übergabe an Britische Admiralität, im Krieg 1942-1944 Einsatz als Ballonsperre zum Schutz des Hafens von Plymouth vor Tieffliegern, Entfernung des Riggs.
  • nach dem Krieg zeitweise bei Chadder Blancs Yard, Salcombe aufgelegt, Nutzung als Hausboot zwischen 1950-55
  • 1946 Kauf durch Geoffrey Blundell, Salcombe.
  • 1947 Eigner Colonel W. F. Charter, Salcombe, 1947-1950 Restauration auf der Bauwerft Camper & Nicholson in Gosport, zunächst keine Wiederherstellung des Riggs
  • 1955 neuer Eigner Intermar Trading Co. Ltd., Salcombe, Umbau in einen 3-Mast-Gaffelschoner
  • 1957 neuer Eigner Clive P. B. Stevenson, Salcombe.
  • 1958 neuer Eigner Bertil Harding, Schweden.
  • 1964 neuer Eigner John Lennart Ostermann, Stockholm/San Remo, Umbenennung in "Amphitrite af Stockholm", Einbau von 2 Maschinen (Volvo Penta), Änderung der Takelung in eine Barkentine
  • 1966 weiterer Eignerwechsel François Spoerry, Mulhouse, Rückbenennung in "Amphitrite"
  • 1969 durch die Horst Film GmbH & Co. KG, Berlin erworben, 1970-71 umfangreiche Überholungs und Umbauarbeiten zur Vorbereitung als Filmschiff, Austausch der Maschinen gegen neue vom Typ Mercedes
  • 1971 Übernahme durch die "Amphitrite" Schiffahrts KG, Berlin, Einsatz für Filmaufnahmen zwischen 1971-1972
  • seit 1974 läuft "Amphitrite" für CLIPPER "Deutsches Jugendwerk zur See" hauptsächlich mit jungen Leuten auf Abenteuerfahrt in Nord- und Ostsee sowie in der Karibik, bei der Überholung Umwandlung des Schiffs in einen 3-Mast Schoner
  • Segelgebiet ist die Ostsee von April bis Oktober
  • Amphitrite ist in der griechischen Sagenwelt die Gemahlin des Poseidon, als K”nigin des Meeres auf einem von Tritonen gezogenen Muschelwagen sitzend dargestellt. unklar: 1. Name war Hinemoa oder Amphitrite 2. Umbenennung in Joyfarer wann? 3. Wann Maschine eingebaut?

Letzte erfasste Schiffsposition:

Darstellung der Karte mit Unterstützung durch FleetMon.com

Letzte erfasste Schiffsposition der Amphitrite

Literatur zum Weiterlesen:

Wir empfehlen folgende Literaturquellen für weitere eigene Recherchen. Die durch gekennzeichneten Quellen wurden bei der Erstellung oder zum Kreuzvergleich von Schiffsporträts und Daten verwendet.

Thomas Fenske
"Die schönsten Traditionssegler in Deutschland"
Verlag Rolf Kelling-Eischeid, Kiel 1987 ISBN: 3-924381-12-7
(1. Auflage)
Seite: 90 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung
(kurzer beschreibender Text)

Ollivier Puget, Jean-Noël Darde
"Partir sur les Grand Voiliers - Le guide pour embarquer"
Guides Balland 2000 ISBN: 2-7158-1277-9
Seite: 48 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz Quelle mit Kontaktadresse

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 1997 ISBN: 3-7688-0483-6
(9. aktualisierte Auflage)
Seite: 72 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Beken of Cowes, Eric C. Abranson
"Segelschiffe der Welt"
Edition Maritim 1995 ISBN: 3-89225-314-5
(engl. Originalausgabe: "Sailing Ships of the World", 1992, Thomas Reed Publications Ltd.)
Seite: 28 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Monika Kludas
"Mitsegeln auf Sail-Training-Schiffen - Ein praktisches Handbuch der S.T.A.G. mit Schiffsportraits"
Nordwestdeutsche Verlagsgesellschaft Bremerhaven ISBN: 3-927 857-61-0
Seite: 54 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Anthony Churchill
"Sail to Adventure"
ISBN: 0 948337 05 2
Seite: 33 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Kontaktadresse

Gert Uwe Detlefsen, Stefan Lipsky, Heinz Trost
"Veteranen- und Museumsschiffe"
Verlag Gert Uwe Detlefsen 1997 ISBN: 3-928473-34-4
(3. umfassend erweiterte Auflage)
Seite: 19 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz Quelle mit Kontaktadresse

"Faszination Segelschiffe"
Ein interaktives Informationssystem auf CD-ROM 1998
(2. überarbeitete Auflage)
Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz Quelle mit Kontaktadresse

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 2002 ISBN: 3-7688-0483-6
(10. aktualisierte und erweiterte Auflage)
Seite: 82 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Ewald Kruse
"Amphitrite"
Koehlers Verlagsgesellschaft mbH 1990 ISBN: 3-7822-0448-4
Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Peter Rath
"Hanse Sail Rostock - Wo man sich begegnet"
Hanse Sail Verein Rostock e.V. 2005
(http://www.hansesail.com/)
Seite: 27 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

"Piekfall"
Mitteilungsblatt der Freunde des Gaffelriggs
(http://www.freunde-des-gaffelriggs.de/)
Seite: 42-43 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung
Stephanie Zwilling
"Amphitrite - Frisch gestylt zum Jubiläum"
Ausgabe: 92

Klaus Schrage
"Die Segelschiffe"
Pro Business 2004 ISBN: 3-937343-48-2
(Brigantine Phoenix, Gaffelketsch Grethe Witting u.a.)
Seite: 130-132 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz