Schiffsprofil zum Segelschiff: "Grace Bailey"

Technische Daten des Segelschiffs:

Name:Grace Bailey
Ex-Namen:Mattie
Heimathafen:Camden, Maine
Nation:USA
Takelagetyp:SCHONER
Baujahr:1882
Werft:Boatyard Oliver Perry Smith, Patchogue, NY, USA
Loa:37.50 m
Länge (Rumpf):24.70 m
Breite:7.15 m
Tiefgang:1.80 m
Segelfläche:480 m2
Schiffsrumpf:Holz / Wood
Maschine:keine/none

Portrait des Segelschiffs:

Letzte Aktualisierung: 30 Dec 2001

  • Bau erfolgte 1882 als Schoner "Grace Bailey" durch Oliver Perry Smith auf seiner Werft in Patchogue, New York
  • ursprünglich gemäß den Ansprüchen der "Edwin Bailey and Sons Lumber Company" entworfen, die Holz aus dem Süden Amerikas nach Patchogue transportierten.
  • 1882-1914 Einsatz im Küsten- und Fernhandel, wobei Städte wie Patchogue and Sayville Heimathäfen waren, während des Sommers der Jahre 1887-1890 und 1895 im Fernhandel nach Westindien registriert
  • zwischen Januar 1915 und März 1919 in New Haven, Connecticut, beheimatet, Beschäftigung im Küstenhandel, oft entlang der Bucht von Long Island Sound, wobei Austern und Schalen, vielleicht auch Kartoffeln nach New York City, und vielleicht auch Sand aus den Steinbrüchen entlang der Nordküste Long Islands transportiert wurden, danach wieder bis Ende 1919 in Patchogue beheimatet
  • 1906 Umbau und Umbenennung in "Mattie", Martha Bailey wurde Teilinhaberin, verkaufte dann später ungern ihre Anteile an Captain Herbert L. Black, als dieser das Schiff im Dezember 1910 als Ersatz für seinen bei einem Seeunfall versenkten Schoner "Oakwoods" erwarb
  • seit 1920 Heimathafen in Belfast, Maine, bis 1939 Verwendung im Küstenhandel in der Bucht von Maine, wobei unterschiedliche Frachtgüter und Sägemehl nach Bucksport und Brewer, ebenso vielleicht Kohle zu den Inseln in der Bucht, Buchsbaumholz von Ellsworth nach Lynn, gesalzener Kabeljau aus den Häfen von Maine nach Gloucester und Hartholz nach Boston transportiert wurden, ebenso brachte das Schiff Granit von Crotch Island nach New York City
  • 1937 Verkauf an Captain William F. Shepherd aus Deer Isle, Maine, der das Schiff bis 1939 weiter im Küstenhandel einsetzte.
  • 1939-40 gechartert durch Captain Frank Swift aus Camden, der "Mattie" 1940 kaufte und mit ihr seine Flotte von Kreuzfahrtschiffen erweiterte, die Maine Windjammer Cruises boten schon damals Segeltörns auf traditionell getakelten Schiffen für zahlende Gäste an
  • während des Sommers 1942 durch die Maine Maritime Academy als Ausbildungsschiff gechartert, danach wieder Kreuzfahrten ausgehend von Camden, wobei sie von unterschiedlichen Kapitänen geführt wurde, seit 1985 in Besitz von Captain Ray und Ann Williamson aus Camden, die das Schiff nach einer Instandsetzung in den Jahren 1989-90 wieder in "Grace Bailey" umbenannten
  • National Historic Landmark (Nationaldenkmal) der Vereinigten Staaten von Amerika
  • ursprünglich mit Toppsegeln an Vor- und Hauptmast und Flieger am Klüverbaum getakelt, Toppsegel am Hauptmast wurden entfernt, seitdem das Schiff als Kreuzfahrtschiff lief, heute ohne jegliche Toppsegel und Stengen, besitzt keine eigene Hauptmaschine, Maschinenantrieb, wenn nötig wird über ein Beiboot ermöglicht
  • Benennung nach der Tochter des ersten Eigners Grace Bailey, auch Mattie, ein Rufname für Martha Bailey, die Enkelin des Eigners, wurde nach einem Familienmitglied ausgewählt

Kontakt über:

Website (English, 04 Oct 2001):
http://www.cr.nps.gov/maritime/nhl/grace.htm
Schooner Grace Bailey - National Historic Landmark Study: ein aktuelles Foto und mehrere mit historischen Ansichten, ausführliche Beschreibung der Geschichte des Schiffs, Referenzen in der Literatur

Literatur zum Weiterlesen:

Wir empfehlen folgende Literaturquellen für weitere eigene Recherchen. Die durch gekennzeichneten Quellen wurden bei der Erstellung oder zum Kreuzvergleich von Schiffsporträts und Daten verwendet.

Ollivier Puget, Jean-Noël Darde
"Partir sur les Grand Voiliers - Le guide pour embarquer"
Guides Balland 2000 ISBN: 2-7158-1277-9
Seite: 86 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz Quelle mit Kontaktadresse

American Sail Training Association (ASTA)
"Sail Tall Ships! A Directory of Sail Training and Adventure at Sea"
2007 ISBN: 978-0-9799878-0-9
(17th Edition)
Seite: 164 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz Quelle mit Kontaktadresse