Schiffsprofil zum Segelschiff: "Sæløer"

Fotos des Segelschiffs:

Klicken Sie in die Fotos, um sie zu vergrößern.

Sæløer, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2000 , 08/2000

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2000,
08/2000

Sæløer, Volker Gries, Rum-Regatta 2003 , 05/2003

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2003,
05/2003

Sæløer, Volker Gries, Rum-Regatta 2007 , 05/2007

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2007,
05/2007

Sæløer, Volker Gries, Rum-Regatta 2008 , 05/2008

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2008,
05/2008

Sæløer, Volker Gries, Rum-Regatta 2008 , 05/2008

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2008,
05/2008

Sæløer, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2008 , 08/2008

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2008,
08/2008

Sæløer, Volker Gries, Rum-Regatta 2010 , 05/2010

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2010,
05/2010

Sæløer, Volker Gries, Rum-Regatta 2016 , 05/2016

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2016,
05/2016

Videos mit dem Segelschiff:

Vollbildmodus über Videosteuerleiste möglich.

Technische Daten des Segelschiffs:

Name:Sæløer
Ex-Namen:Bygda
Heimathafen:Kappeln
Nation:GER
Takelagetyp:KETSCH
Schiffstyp: Lista-Skøyte
Baujahr:1917
Werft:Theodor Sveinungson, Kragerö, NOR
Loa:26.00 m
Breite:6.67 m
Tiefgang:2.65 m
Segelfläche:210 m2
Schiffsrumpf:Holz / Wood
Leistung:280 PS
Maschine:Volvo TMD 100

Portrait des Segelschiffs:

Letzte Aktualisierung: 04 Oct 2015

  • 1917 in Kragerö (Südnorwegen) durch Theodor Sveinungsen als Frachsegelschiff ohne Motor nach Plänen von Colin Archer gebaut, transportierte Baumaterial in den norwegischen Küstengewässern
  • in den 30er Jahren in ein frachtfahrendes Küstenmotorschiff umgewandelt, neuer Name wurde "Bygda"
  • 1946 Generalüberholung, diente zur Transport verschiedener Güter bis Ende der 1960er Jahre
  • 1980 auf Aerö in Söby nach Originalplänen des Schiffahrtsmuseums Oslo professionell und originalgetreu restauriert, alter Name "Sæløer" wurde wieder angenommen
  • bietet Gästefahrten auf der Ostsee, häufiger Besucher der Hanse Sail in Rostock
  • Name Sæløer nach einer südnorw. Inselgruppe, dt. Seehundinseln

Kontakt über:

Website (deutsch, 03 Sep 2003):
http://www.saeloeer.com/
Traditionsschiff Saelör: Informationen zum Schiff, Törnplan, Kontakt, Fotos und Geschichte

Literatur zum Weiterlesen:

Wir empfehlen folgende Literaturquellen für weitere eigene Recherchen. Die durch gekennzeichneten Quellen wurden bei der Erstellung oder zum Kreuzvergleich von Schiffsporträts und Daten verwendet.

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 1997 ISBN: 3-7688-0483-6
(9. aktualisierte Auflage)
Seite: 100 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 2002 ISBN: 3-7688-0483-6
(10. aktualisierte und erweiterte Auflage)
Seite: 114 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Peter Rath
"Hanse Sail Rostock - Wo man sich begegnet"
Hanse Sail Verein Rostock e.V. 2005
(http://www.hansesail.com/)
Seite: 158 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz