Schiffsprofil zum Segelschiff: "Bounty II"

Fotos des Segelschiffs:

Klicken Sie in die Fotos, um sie zu vergrößern.

Bounty II, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2011 , 08/2011

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2011,
08/2011

Bounty II, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2011 , 08/2011

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2011,
08/2011

Bounty II, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2011 , 08/2011

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2011,
08/2011

Technische Daten des Segelschiffs:

Name:Bounty II
Heimathafen:Green Port, NY
Nation:USA
Takelagetyp:VOLLSCHIFF
Baujahr:1962
Werft:Smith & Rhuland Ltd., Lunenburg, Nova Scotia
Loa:51.40 m
Länge (Rumpf):40.50 m
Breite:9.20 m
Tiefgang:4.20 m
Segelfläche:950 m2
Schiffsrumpf:Holz / Wood
Leistung:375 PS
Maschine:2* John Deere

Portrait des Segelschiffs:

Letzte Aktualisierung: 12 Jul 2013

  • 1962 in Lunenburg, Nova Scotia, für den Film "Die Meuterei auf der Bounty" der Metro-Goldwyn-Mayer Inc. Filmgesellschaft gebaut
  • Originalpläne der Englischen Adminiralität dienten als Vorlage, wennauch das Schiff um etwa 9 m länger gebaut wurde, als das Originalschiff, um der Filmcrew und ihrer Ausrüstung genügend Platz zu gewähren
  • segelt zu den Pitcairn Inseln, wo die Bounty I damals zerstört wurde, die Filmgesellschaft MGM entschied sich dafür, das Schiff zu erhalten
  • danach einige Besuche amerikanischer Häfen, Besuch Londons 1962, Besuch der Weltausstellung in New York 1964, diente viele Jahre als Besucherattraktion
  • seit 1993 durch die gemeinnützige Organisation Tall Ship Bounty Foundation verwaltet, Winterhafen ist St. Peterburg in Florida, im Sommer segelt sie ab Fall River, Massachusetts
  • 1998 an der Küste von Charleston, South Carolina/USA, auf Grund schlechten Pflegezustandes beinahe gesunken, Schiff wurde eingedockt und benötigte Sponsoren und große Unterstützung, um wieder unter Segel gehen zu können
  • Ende 2000 an einen Geschäftsmann aus New York verkauft, der das Schiff restaurieren ließ, um es hiernach für Sail Training einzusetzen
  • Restauration, zuerst in der Boothbay Harbor Werft 2002, wobei das gesammte Unterwasserschiff einschließlich Ruder ausgetauscht wurde, 2004 Einbau von 2 neuen Schiffsmaschinen (John Deere); 2005 Austausch aller Rahsegel und der stehenden Takelage in Bayou La Battre, Alabama; 2006 weitere Arbeiten am Rumpf in Boothbay Harbor, neue Inneneinrichtung
  • 2011 Besuch in Europa
  • am 29.Okt.2012 im Hurrikan 'Sandy' vor der amerikanischen Ostküste gesunken, 2 Crew-Mitglieder werden vermisst

Kontakt über:

Website (English, 30 Jul 2013):
http://www.tiki-toki.com/timeline/entry/111092/Final-Days-of-Bounty/new
Bounty II: Into the Storm – Die letzten Tage und Entscheidungen auf der Bounty

Literatur zum Weiterlesen:

Wir empfehlen folgende Literaturquellen für weitere eigene Recherchen. Die durch gekennzeichneten Quellen wurden bei der Erstellung oder zum Kreuzvergleich von Schiffsporträts und Daten verwendet.

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 1997 ISBN: 3-7688-0483-6
(9. aktualisierte Auflage)
Seite: 352 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

American Sail Training Association (ASTA)
"Sail Tall Ships! A Directory of Sail Training and Adventure at Sea"
2000 ISBN: 0-9636483-5-7
(12th Edition)
Seite: 74 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz Quelle mit Kontaktadresse

Ingrid Schmidt
"Maritime Oldtimer, Museumsschiffe aus 4 Jahrhunderten"
Edition Leipzig 1986
Seite: 185 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 2002 ISBN: 3-7688-0483-6
(10. aktualisierte und erweiterte Auflage)
Seite: 366 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

American Sail Training Association (ASTA)
"Sail Tall Ships! A Directory of Sail Training and Adventure at Sea"
2007 ISBN: 978-0-9799878-0-9
(17th Edition)
Seite: 119 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz Quelle mit Kontaktadresse